EINBAUSTELLEN

Die zur Verwendung geeignete Klasse von Entwässerungsrinnen richtet sich nach der Einbaustelle. Die verschiedenen Einbaustellen werden nach DIN EN 1433, wie unten aufgeführt, in Gruppen mit den Nummern 1 bis 6 eingeteilt. Das Bild zeigt die Lage einiger dieser Gruppen in der Umgebung einer Straße. Für jede Gruppe ist als Richtlinie nachfolgend angegeben, welche Klasse von Entwässerungsrinnen verwendet werden sollte.

Die Wahl der entsprechen­den Klasse ist dem Anwender/Planer überlassen. Im Zweifelsfall sollte die nächst höhere Klasse gewählt werden.

#

Gruppe 1 (mindestens Klasse A 15)

Verkehrsflächen, die ausschließlich von Fußgängern und Radfahrern benutzt werden können.

Gruppe 2 (mindestens Klasse B 125)
Gehwege, Fußgängerzonen und vergleichbare Flächen, PKW-Parkflächen und PKW-Parkdecks.

Gruppe 3 (mindestens Klasse C 250)
Bordrinnenbereich und unbefahrene Seitenstreifen und Ähnliches. Bordschlitzrinnen sind immer Gruppe 3.

Gruppe 4 (mindestens Klasse D 400)
Fahrbahnen von Straßen (auch Fußgängerstraßen), Seitenstreifen von Straßen und Parkflächen, die für alle Arten von Straßenfahrzeugen zugelassen sind.

Gruppe 5 (mindestens Klasse E 600)
Flächen, die mit hohen, nicht im Straßenverkehr zugelassenen, Radlasten befahren werden.

Gruppe 6 (Klasse F 900)
Flächen, die mit besonders hohen Radlasten befahren werden, z. B. Flugbetriebsflächen.