SCHLITZRINNENVERBINDUNG

Unsere Stahlbeton-Schlitzrinnen sind mit einer lösbaren Steckverbindung in Form von Muffe und Spitzende ausgestattet. Für die Abdichtung liefern wir Keilringe aus Elastomeren, die als Kompressionsdichtung wirken. Diese bestehen standardmäßig aus dem Werkstoff EPDM, können bei erhöhten Anforderungen an die Öl- und Treibstoffbeständigkeit aber auch in NBR geliefert werden. Die Breite der Stoßfuge sollte dabei 5 bis 10 mm betragen und kann nach Fertigstellung der Verkehrsfläche im oberen Bereich mit einer geeigneten Fugenvergussmasse aus­gefüllt werden.

Bei der Ausbildung von Radien können die Rinnen so abgewinkelt werden, dass an der Innenseite eine Fuge von ­5 mm (Außenseite 15 mm) entsteht.

Hiermit ergeben sich für die Ausbildung von Radien die in der Tabelle aufgeführten maxima­len Bauteillängen (bei einer Rinnenbreite von 50 cm).

#
Radius max. Baulänge
[m] [m]
50 1,00
100 2,00
150 3,00
200 4,00