TRAGFÄHIGKEIT UND AUFLAGERUNG

Nach DIN EN 1433 werden Entwässerungsrinnen analog den Schachtabdeckungen in Belastungsklassen eingeteilt. Die Klassifizierung erfolgt über eine Belastungsprüfung. Wir unterziehen unsere Stahlbeton-Schlitzrinnen »Pfuhler Rinne« unter Beteiligung eines zertifizierten Prüfinstitutes regelmäßig den entsprechenden Belastungsprüfungen.

Sofern gewünscht und vereinbart, kann die Tragfähigkeit unserer Stahlbeton-Schlitzrinnen »Pfuhler Rinne« – über die Anforderungen des Regelwerkes hinaus – profilabhängig zusätzlich unter Berücksichtigung der jeweiligen Belastungs- und Einbaubedingungen nach den Regeln des Stahlbetonbaus (DIN 1045-1) nachgewiesen werden. Straßenverkehrslasten werden nach DIN Fachbericht 101 angesetzt, Belastungen auf Flugverkehrsflächen entsprechend den Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV). Nachfolgend kann ein Vergleich zwischen der Einstufung nach DIN EN 1433 und der statischen Berechnung gezogen werden (s. Tabelle unten).

Unsere Rinnen entsprechen Typ I der DIN EN 1433, das heißt sie benötigen kein lastabtragendes Fundament um in eingebautem Zustand die auftretenden Belastungen abtragen zu können. Bei hohen Verkehrslasten sind sie gegebenenfalls auf einem statisch berechneten Stahlbetonfundament aufzulagern. (s. Tabelle unten).

Einstufung nach
DIN EN 1433
Prüflast nach
DIN EN 1433
Belastungsbild statische Berechnung
Klasse D 400 400 kN SLW 60/DIN Fachbericht 101
Klasse F 900 900 kN BFZ 7500 kN